einen Detektiv bei Betrugsfällen engagieren

Betrug

Redaktion Dienstleistungen, Privatermittlungen, Wirtschaftsermittlungen Leave a Comment

Betrug kann auf verschiedene Arten erfolgen und kommt in den unterschiedlichsten Bereichen des Lebens vor. Man versteht darunter allgemein die Vorspiegelung falscher Tatsachen. Er kann sowohl zwischen Geschäftspartnern erfolgen, aber auch Liebesbeziehungen wie etwa Ehen betreffen. Doch in allen Fällen hat er einen Schaden von zumindest einer Person zur Folge, die davon betroffen ist. Das Opfer kann sowohl in finanzieller als auch geschäftlicher als auch emotionaler Hinsicht davon geschädigt werden. Doch da diese betrügerischen Machenschaften gang und gäbe sind, haben sich ganze Berufsfelder herausgebildet, die sich darauf spezialisiert haben, Betrugsdelikte zu bekämpfen. Wenn man als Privatperson oder als Unternehmer die negativen Konsequenzen derartiger Machenschaften zu spüren bekommt, ist der geeignetsten Ansprechpartner wohl ein Berufsdetektiv, denn bei ihm gehören Betrugsdelikte zum Tagesgeschäft. Ein kompetenter Ermittler kennt die idealen Wege und Mittel, um unterschiedliche Betrugsarten aufzuspüren und nachzuweisen um so den Kunden zu seinem Recht zu verhelfen.

Ein kompetenter Ermittler kennt die idealen Wege und Mittel, um unterschiedliche Betrugsarten aufzuspüren und nachzuweisen um so den Kunden zu seinem Recht zu verhelfen.


Suchen Sie nach einer professionellen Detektei?

Unsere Privatermittler, Wirtschaftsdetektive und Sicherheitsdienstleister bedienen ganz Österreich.

Anbieter anzeigen


Betrug im Betrieb

Leider ist es nicht selten der Fall, dass Arbeitgeber erleben müssen, dass die vermeintliche Loyalität von einem oder mehreren Mitarbeitern lediglich vorgespielt ist und sie von Ihrer eigenen Belegschaft hintergangen werden. Betrügerische Machenschaften durch Mitarbeiter kann auf unterschiedliche Art und Weise erfolgen, wie etwa folgende Beispiele deutlich machen:

Illoyale Mitarbeiter hintergehen Ihren Arbeitgeber etwa, indem sie krankfeiern und unberechtigterweise Lohnfortsatzzahlungen kassieren, obwohl sie gesund sind. Oder der Kollege führt neben seiner regulären Arbeit ein eigenes Unternehmen, das in derselben Branche angesiedelt ist, womit er gegen einen fairen Wettbewerb verstößt. Ein nicht minderes Vergehen ist es, wenn ein Mitarbeiter stiehlt oder im Austausch für bestimmte Gefälligkeiten Betriebsgeheimnisse an die Konkurrenz weitergibt. Sollten Sie als Arbeitgeber den konkreten Verdacht haben, dass einer Ihrer Untergebenen ein falsches Spiel treibt, so besteht die Möglichkeit, sich an einen Wirtschaftsdetektiv zu wenden, der sich auf illegale Machenschaften von Arbeitnehmern spezialisiert hat. Um herauszufinden, ob ein Mitarbeiter seinen Arbeitgeber tatsächlich hintergeht, bedienen sich Detektive folgender Methoden:

  • Mitarbeiterüberwachung: etwa durch direkte Observation oder technischer Überwachungssysteme wie etwa Videokameras
  • Beschattung
  • Recherchen
  • Gespräche mit Zeugen
  • Einsatz von Mitarbeitern der Detektei als Testkäufer
  • Verdeckte Ermittlung: z.B. indem ein Detektiv sich in den Betrieb einschleust und dort undercover ermittelt

Stellt sich heraus, dass der Verdacht des Kunden gerechtfertigt ist und er vom Mitarbeiter tatsächlich hintergangen wird, so hat der Arbeitgeber das Recht, diesen fristlos zu kündigen. Sollte es zu einem Gerichtsverfahren kommen, kann der Detektiv, der in dieser Sache ermittelt hat, als Zeuge auftreten. Außerdem kann der Auftraggeber des Ermittlers den Betrüger auf Schadenersatz klagen, woraufhin dieser die Kosten für die Dienste des Detektivs begleichen muss. Ein wesentlicher Vorteil bei Betrugsfällen unter der Mitarbeiterschaft besteht darin, dass die Untergebenen auf diese Weise merken, dass Ihr Vorgesetzter nicht naiv ist und Maßnahmen ergreift, wenn es dazu kommen sollte, dass er hintergangen wird.

Betrug in der Ehe

Betrügerisches Verhalten in der Ehe äußert sich meistens durch Untreue von einem Ehegatten, indem er einen Seitensprung hat oder fremdgeht. Obwohl diese Form des Hintergehens rechtlich gesehen nicht strafbar ist, hat sie beim Betroffenen, also bei dem Ehegatten der hintergangen wurde, meist große negative emotionale Konsequenzen zur Folge. Sie haben bestimmte Anhaltspunkte dafür, dass der eigene Partner fremdgeht? Die eigenen Versuche, hinter dessen Machenschaften zu kommen führen jedoch ins Leere, aber die negativen Gedanken bleiben jedoch dennoch weiterhin bestehen? In diesem Fall können Sie einen Privatdetektiv engagieren, der weiß, wie er vorgehen muss, um der vermeintlichen Untreue des anderen Ehepartners auf die Spur zu kommen. Er kann mit Sicherheit feststellen, ob die Vermutung seines Kunden zutreffend ist oder nicht und, falls tatsächlich ein Seitensprung stattfindet, stichhaltiges Beweismaterial gegen den untreuen Gatten sammeln. Bei seinen Ermittlungen zur partnerschaftlichen Untreue bedient sich ein Privatdetektiv folgender Methoden:

  • Observation: Indem er sich an denselben Orten aufhält wie der Verdächtige und dessen Treiben und Tagesablauf protokolliert.
  • Erstellung von Foto- und Videomaterial, welche die Untreue des Betrügers in flagranti zeigen.
  • Befragung von Zeugen

Im Fall von ehelicher Untreue ist die Zusammenarbeit mit einem Detektiv vor allen Dingen deshalb angeraten, da dieser stichhaltiges Beweismaterial sammelt, welches, sollte sich der betrogene Ehegatte zur Scheidung entschließen, dem Richter vorgelegt werden kann. Beweise, die die Untreue eines Ehegatten eindeutig belegen können sich im Falle eines strittigen Scheidungsverfahrens von großen Nutzen für denjenigen Partner erweisen, der vom betrügerischen Verhalten des anderen betroffen ist, da auf diese Weise die Wahrscheinlichkeit sehr groß ist, dass dem untreuen Ehepartner die alleinige Schuld an der Zerrüttung der Ehe zugesprochen wird, was sich beim Scheidungsvergleich zugunsten des betrogenen Partners auswirkt.


Suchen Sie nach einer professionellen Detektei?

Unsere Privatermittler, Wirtschaftsdetektive und Sicherheitsdienstleister bedienen ganz Österreich.

Anbieter anzeigen


Betrug im Internet

Ein sehr schwieriger Fall ist wohl ein Betrugsdelikt, das im Internet stattfindet. Kriminelle Machenschaften im Cyberspace sind besonders deshalb prekär und schwer aufzuspüren, da die Betrüger meistens anonym agieren, sehr viele Möglichkeiten haben, ihre wahre Identität zu verschleiern und auch oft aus dem fernen Ausland agieren, was ihre Taten nur schwer nachweisbar macht. Internetbetrug zeigt sich vor allem in den folgenden Formen:

Da das Internet dadurch zu einer beliebten Plattform für Gauner wird und das Problem allgemein recht weit verbreitet ist, haben sich viele Ermittler jedoch spezialisiert. Sogenannte Online- oder Internetdetektive kennen die Tricks und Vorgehensweisen von Internetbetrügern und haben ideale Methoden und Techniken entwickelt, die Identität von Cyberkriminellen ausfindig zu machen und Beweise gegen diese zu sammeln. Darüber hinaus bieten Sie diverse Dienstleistungen an, um Ihre Kunden vor Betrug zu schützen wie etwa:

  • Überprüfung von Dokumenten
  • Überprüfung von Bekanntschaften aus dem Internet
  • Ermittlungen bei Rufschädigungen
  • Löschdienste
  • Informationsdienste über Onlineanbieter
  • Recherchen über betrügerische Cyberkriminelle

Darüber hinaus arbeiten kompetente Internetdetektive auch mit anderen Experten zusammen, wie etwa mit Rechtsanwälten, die auf Internetkriminalität spezialisiert sind. Dadurch, dass auf diese Weise verschiedene Formen von Expertenwissen zum Tragen kommen, kann Ihnen ein Internetdetektiv den bestmöglichen Service ermöglichen.

Wenn auch Sie von Betrug betroffen sind, sei es nun auf geschäftlicher oder privater Ebene, so können Sie einen Detektiv engagieren, der Ihrem Verdacht nachgeht und stichhaltige Beweise gegen die Täter sammelt, mit denen Sie gegen dieses sitten- und rechtswidrige Verhalten vorgehen können.


Suchen Sie nach einer professionellen Detektei?

Unsere Privatermittler, Wirtschaftsdetektive und Sicherheitsdienstleister bedienen ganz Österreich.

Anbieter anzeigen


Hier finden Sie die Service-Gebiete von Privatdetektiven in Österreich.