Privatdetektive überwachen Partner bei Misstrauen

Partnerüberwachung: Detektive ermitteln bei Misstrauen

Redaktion Dienstleistungen, Ehe und Partnerschaft Leave a Comment

Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser.
Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihr Partner etwas wichtiges verheimlicht und Sie ihn verdächtigen, dass er Sie anlügt, wenn Sie ihn bezüglich Ihrer Bedenken ansprechen, so besteht Handlungsbedarf. Partnerüberwachung ist eine Möglichkeit, herauszufinden, ob Ihr Unbehagen berechtigt ist. Egal, ob Sie glauben, dass Ihr Partner außerhalb Ihrer Beziehung ein sexuelles Verhältnis mit Außenstehenden unterhält, oder ob er Geschäfte hinter Ihren Rücken macht, die er Ihnen verschweigt, etwa weil sie illegaler Natur sind – Sie haben ein Recht auf Aufklärung, egal ob es sich um Ihren Ehepartner handelt, oder Sie ein eheähnliches Verhältnis führen. Wenn diesbezüglich auch die Kommunikation mit Ihrem Partner ins Leere verläuft, kann es dazu kommen, dass Sie sich hilflos und allein gelassen fühlen. Doch das muss nicht sein!

Wenn alle Ihre Bemühungen, Ihren Partner dazu zu bringen, Ihnen reinen Wein einzuschenken vergeblich waren und Sie nicht länger im Dunklen tappen wollen, ist die Überlegung angebracht, einen Detektiv mit einer Personenüberwachung zu beauftragen.

Observation des Partners

Obwohl der Schritt, eine andere Person zu kontrollieren zunächst sicherlich Unbehagen auslösen mag, besonders wenn das Misstrauen ausgerechnet dem Menschen gilt, zu dem man eigentlich ein Urvertrauen haben sollte, ist es dennoch einem Status Quo vorzuziehen, der permanente Unwissenheit und Zweifel bedeutet, was sich langfristig negativ auf die seelische Gesundheit auswirken kann. Um Ihren Partner zu observieren, ist es angeraten, einen Profi zu engagieren, der auf diesem Gebiet Erfahrung hat. Bei Detektiven handelt es sich um die einzigen Dienstleiter, die dazu befugt sind, Privatpersonen Auskünfte über die Tätigkeiten anderer Menschen zu geben, die sie beschattet haben. Wenn Sie sich entschlossen haben, mit einem Ermittler zusammenzuarbeiten, der Ihnen Auskunft über das Treiben Ihres Partners geben soll, sind folgende Informationen für eine erfolgreiche Überwachung unerlässlich:

  • Persönliche Daten der Person wie Name, Adresse und Geburtsdatum
  • Daten zu deren Fahrzeug wie Automarke, Modell und natürlich das Autokennzeichen
  • Genaue Personenbeschreibung so wie ein aktuelles Foto
  • Falls der Partner verdächtigt wird, fremdzugehen und man glaubt zu wissen, bei wem es sich um den Geliebten handeln könnte: möglichst viele und detaillierte Angaben zu dieser Person
  • Angabe der bevorzugten Aufenthaltsorte, möglichst detaillierter Tagesablauf

Suchen Sie nach einer professionellen Detektei?

Unsere Privatermittler, Wirtschaftsdetektive und Sicherheitsdienstleister bedienen ganz Österreich.

Anbieter anzeigen


Beschattung beim Fremdgehen

Ein häufiger Beweggrund, einen Detektiv mit der Beschattung des eigenen Partners zu beauftragen, besteht darin, dass man diesen verdächtigt, fremdzugehen. Deshalb haben sich viele Detekteien auf diesen Service spezialisiert. Wenn Sie einem erfahrenen Ermittler, der das Treiben Ihres Partners nachprüfen soll, die nötigen Informationen geben, so kann dieser rasch herausfinden, ob Ihr Verdacht berechtigt ist oder nicht.

Dabei ist es immer wichtig, zu bedenken, dass Sie ein Recht darauf haben, über die Machenschaften Ihres Lebensgefährten Bescheid zu wissen. Ein Detektiv verfügt über das nötige Know-How und die technischen Hilfsmittel, um eine Privatperson zu überschatten. Dafür bedient er sich folgender Methoden:

  • Persönliche Observation der bevorzugen Aufenthaltsorte der Person
  • Fahrzeugortung
  • Videoaufzeichnungen mittels speziellen Minikameras
  • Urlaubsüberwachung

Personenüberwachung

Im Zeitalter des sogenannten „gläsernen Menschen“ ist es nicht schwer, die Aktivitäten einer anderen Person zu verfolgen. Dieser Umstand erweist sich für die Entscheidung, den Partner überwachen zu lassen als Vorteil. Noch nie zuvor gab es derartig viele Möglichkeiten, sich über die Machenschaften seiner Mitmenschen in Kenntnis zu setzen. Bei der Beobachtung von Personen muss jedoch berücksichtigt werden, dass einige Methoden illegal sind und man deshalb davon absehen sollte.

Persönliche Beschattung

Eine der ältesten Methoden eines Ermittlers bei einer Observation ist es, persönlich an jenen Orten aufzutauchen, an denen der Verdächtige sich aufhält, um dessen Tätigkeiten und Verhalten zu inspizieren. Ist es z.B. der Fall, dass der Partner alleine auf Urlaub fährt, oder an Seminaren oder Betriebsausflügen teilnimmt, so reist ihm der Detektiv unauffällig nach, erstellt Protokoll von dessen Treiben und erstattet anschließend Bericht bei seinem Auftraggeber. Bei den Wachten wird akribisch darauf acht gegeben, dass der Überwachungsvorgang so unauffällig und diskret wie nur möglich erfolgt. So wird von folgenden Methoden Gebrauch gemacht, um zu verhindern, dass die observierte Person etwas mitbekommt:

  •    Unterschiedliche Mitarbeiter werden zur Beobachtung eingesetzt
  •    Ein Sicherheitsabstand wird eingehalten
  •    Die Positionen werden häufig gewechselt
  •    Verschiedene Fahrzeuge werden eingesetzt

Der Detektivbericht beinhaltet im besten Fall auch stichhaltige Beweise wie eindeutiges Foto- oder Videomaterial.


Suchen Sie nach einer professionellen Detektei?

Unsere Privatermittler, Wirtschaftsdetektive und Sicherheitsdienstleister bedienen ganz Österreich.

Anbieter anzeigen


Nicht erlaubt: Handyüberwachung

Viele Menschen verlassen heutzutage nicht mehr das Haus, ohne ihr Handy dabei zu haben. Was viele dabei nicht wissen ist, dass es relativ einfach ist, den jeweiligen Standort des Besitzers ausfindig zu machen, wie etwa durch Ortungsapps oder Überwachungsapps und zudem gibt es Methoden, mit denen man  das Handy ausspionieren kann. Dennoch ist es nicht erlaubt, den Standort eines Mobilfunkgerätes mittels GPS zu ermitteln oder das Handy anderweitig auszuspionieren. Dieser Schritt gilt als Verletzung der Privatsphäre und Beweismittel, die damit im Zusammenhang stehen, werden nicht anerkannt und können sich im Schlimmsten Fall zu Ihrem Nachteil auswirken. Bei der Wahl Ihres Detektiven sollten Sie aus diesem Grund darauf achtgeben, dass er nicht beabsichtigt, das Smartphone Ihres Partners auszuspionieren.  Seriöse Detekteien werden von derartigen Methoden keinen Gebrauch machen.

Fahrzeugortung

Im Unterschied zur Handyüberwachung ist die Fahrzeugortung für Detektive erlaubt. Allerdings gilt auch diese Methode als Eingriff in die Privatsphäre und es ist deshalb angeraten, dass Fahrzeugortung lediglich als Ultima Ratio zum Einsatz kommt.  So etwa, wenn die bisherigen Ermittlungen kein zufriedenstellendes Ergebnis gebracht haben und Sie dennoch weiterhin an der Integrität Ihres Lebensgefährten zweifeln.Um die Route bzw. den Standort des Fahrzeugs Ihres Partners zu eruieren wird meist GPS-Technik eingesetzt. Dafür werden etwa kleine Peilsender an das Fahrzeug angebracht womit sich anschließend der genaue Standort mit großer Genauigkeit bestimmen lässt. Mit dieser Methode kann der Ermittler herausfinden, wo sich Ihr Partner aufhält bzw. lässt sich so leicht herausfinden, ob Ihr Partner Ihnen über seine Pläne die Wahrheit erzählt.

Wenn Sie ernstzunehmende Zweifel an der Aufrichtigkeit Ihres Partners haben und vermuten, dass er Sie betrügt oder anderweitig hintergeht, so kann Ihnen ein erfahrener Detektiv helfen, indem er eine Partnerüberwachung durchführt.

Detektive ermitteln auch bei:


Suchen Sie nach einer professionellen Detektei?

Unsere Privatermittler, Wirtschaftsdetektive und Sicherheitsdienstleister bedienen ganz Österreich.

Anbieter anzeigen


Hier sehen sie alle Orte und Städte von Detektiven in Österreich