einen Detektiv für eine diskrete Auskunft engagieren oder um Gewissheit zu erlangen

Privatdetektive – Diskret Auskunft und Gewissheit erlangen

Bei Privatdetektiven handelt es sich um private Ermittler, welche stets im Rahmen legaler Möglichkeiten Informationen und gerichtliche Beweise sammeln. Innerhalb Österreich gibt es keine speziellen Rechte für Detektive, da sie sich an die Jedermannsrechte halten müssen, so wie das Gesetz es vorgibt. So dürfen sie sich beispielsweise in einem bestimmten Bewegungsrahmen für ihre Ermittlungen bewegen – ihnen ist es aber nicht gestattet, Schusswaffen oder auch Abhörgeräte zu nutzen.

Für viele Menschen, darunter sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen, ist der Einsatz eines Detektivs eine effektive Möglichkeit, wichtige Informationen und Auskünfte oder Gewissheit über offene Fragen zu erhalten. Detektive sind heutzutage in den verschiedensten Einsatzbereichen tätig, welche vom jeweiligen Auftrag abhängen. Oft sind die Ermittler jedoch auch auf einen bestimmten Bereich qualifiziert, wie beispielsweise auf Erbschaftsstreit oder wirtschaftliche Belange.

Wichtig: Ein Detektiv darf nur dann beauftragt werden, sofern ein sogenanntes berechtigtes Interesse besteht. Dies muss vom Auftraggeber nachgewiesen werden – zuvor dürfen keine Ermittlungen aufgenommen werden. 

Es gibt gerade für Privatpersonen oft viele Themen und Fälle, die sich nicht ohne Hilfe von außen lösen lassen. Vielleicht hat man einen Verdacht auf Untreue oder Betrug in irgendeiner Form, vielleicht tobt auch ein Streit um das Erbe oder um Unterhaltszahlungen innerhalb der Familie. Hier kann ein Privatdetektiv eine große Hilfe sein: Er arbeitet diskret und stets unauffällig, weiß aber genau, wie er vorgehen muss, um die Antworten zu liefern, die der Auftraggeber benötigt.

Finden Sie den passenden Detektiv!

Doch wann lohnt es sich, einen Detektiv zu engagieren?

Viele Menschen entscheiden sich dafür, einen Detektiv zu beauftragen, wenn in der Partnerschaft Differenzen und Misstrauen herrschen. Bei akutem Verdacht auf Betrug bzw. Fremdgehen oder auch unrechtmäßigen Ausgaben vom gemeinsamen Geld gibt es häufig kaum eine andere Möglichkeit, als den Partner observieren zu lassen, um Beweise zu sammeln. Der Detektiv nutzt dann alle Mittel, die ihm im gesetzlichen Rahmen zur Verfügung stehen, um die Wahrheit herauszufinden.

Ein beliebtes Thema ist außerdem der Unterhalt für gemeinsame Kinder. Nicht selten herrscht Eiszeit zwischen ehemaligen Partnern und es gibt Streit ums Geld: Man zweifelt an der Ehrlichkeit der Einkommensverhältnisse, benötigt dazu aber handfeste Beweise. Auch hier kann ein Detektiv für Klarheit sorgen.
Weiterhin werden Detektive in vielen Fällen engagiert, wenn es um einen Sorgerechtsstreit geht. Dabei spielt es keine Rolle, ob der ehemalige Partner das Kind an einem unbekannten Ort versteckt oder sogar ins Ausland mitgenommen hat – Detektive wissen ganz genau, wie sie in so einem Fall vorgehen müssen.

Vielleicht vermissen Sie aber auch eine geliebte Person oder einen alten Freund, den man selbst nicht ausfindig machen kann. Ein Privatdetektiv greift hierbei auf sein großes Netzwerk und seine Erfahrung in der Recherche bzw. dem Auffinden von Personen zurück. Er kann sich darum kümmern, bei Einwohnermeldeämtern nachzufragen und Nachforschungen anzustellen, um eine bestimmte Person wiederzufinden.

Nicht wenige Menschen werden zudem in ihrem privaten Umfeld belästigt: Sei es durch anonyme Anrufe, Drohbriefe oder sogar durch massives Stalking. Ein Privatdetektiv bietet hier die beste Möglichkeit, Beweise zu sammeln, die sich gerichtlich verwenden lassen und nachweisen, dass man tatsächlich belästigt wird.

Wichtig: Es ist dem Privatermittler allerdings nicht gestattet, Telefonate abzuhören – dies ist ausschließlich der Polizei vorbehalten.

Der Wirtschaftsdetektiv – wie arbeitet er?

Häufig ist es für Auftragsteller die bessere Lösung, sich nicht an einen Privatdetektiv, sondern direkt an einen Wirtschaftsdetektiv zu wenden. Eine aktuelle Studie zeigt, dass die Wirtschaftskriminalität in den letzten Jahren auch in Österreich stark zugenommen hat. Grund genug also, die Dienstleistung eines Wirtschaftsdetektivs in Anspruch zu nehmen, um offene Fragen zu klären oder unklare Konflikte zu lösen.

Immer mehr Unternehmen und Großkonzerne beauftragen Wirtschaftsdetektive, wenn Nachforschungen innerhalb der Firma angestellt werden sollen: Vielleicht arbeitet ein Mitarbeiter unerlaubt nebenbei in einem anderen Unternehmen oder betreibt sogar Spionage für einen anderen Auftraggeber? Auch im Falle von Diebstahl, Vandalismus oder anderen kriminellen Handlungen lohnt es sich häufig, zunächst einen privaten Ermittler zu kontaktieren, bevor man die Polizei einschaltet – gerade dann, wenn sich die Vorfälle häufen und Diskretion sowie unauffällige Informationsbeschaffung besonders wichtig sind.

Im Einzel- und Großhandel setzen Unternehmer heutzutage zudem vermehrt Ermittler ein, um die Servicequalität des Personals zu testen oder auch um Testdiebstähle bzw. Testkäufe durchzuführen. Er kann darüber hinaus dabei helfen, einen Raum vor dem Abhören zu schützen und kennt alle entsprechenden Maßnahmen.

Die Unterschiede zwischen Privatdetektiven und Wirtschaftsdetektiven kurz erklärt

Wer sich nun die Frage stellt, ob man eher einen Privatdetektiv oder einen Wirtschaftsdetektiv beauftragen sollte, muss sich den individuellen Fall näher ansehen: Beide agieren natürlich in völlig verschiedenen Tätigkeitsfeldern, somit kommt esin erster Linie darauf an, ob es sich um eine private Angelegenheit oder um einen Fall geht, welcher ein Unternehmen betrifft. Wirtschaftsdetektive haben sich im Vergleich zum Privatdetektiv vor allem auf Wirtschaftsrecht spezialisiert, was für eine private Person eher weniger in Frage kommt.
Privatdetektive werden dagegen – wie der Name bereits verrät – vor allem von privaten Personen engagiert.

Mittelständische und große Unternehmen sind deutlich häufiger von der Wirtschaftskriminalität betroffen als kleine Firmen. Somit entschließen sich immer mehr Unternehmer dazu, sich an eine Wirtschaftsdetektei zu wenden, welche Missstände, Betrug oder andere kriminelle Handlungen aufdeckt.

Trotz aller Unterschiede gibt es auch einige Gemeinsamkeiten zwischen beiden Varianten: Sowohl Privatdetektive als auch Wirtschaftsermittler werden umfassend geschult, was heutzutage auf unterschiedliche Weise möglich ist. Zwar gibt es bislang keine spezielle Ausbildung oder Fachqualifikation, allerdings existieren spezielle Lehrgänge, die an privaten Ausbildungsinstituten oder auch bei der IHK absolviert werden können. Nicht selten kommen Ermittler auch aus polizeilichen Kreisen oder haben in anderen staatlichen Ermittlungseinrichtungen gearbeitet, bevor sie selbstständig oder Teil einer Detektei geworden sind.

Worauf kommt es bei der Auswahl einer Detektei an?

Diskretion, Vertrauen und Erfahrung sind die Grundpfeiler einer erfolgreichen Zusammenarbeit mit Detektiven. Daher sollte man als Auftraggeber auch besonders sorgfältig vorgehen und mehrere Angebote vergleichen, bevor man sich für eine Detektei entscheidet. Achten Sie auf seriöse Unternehmen, über die es im Internet gute Bewertungen gibt und nutzen Sie die Chance eines kostenlosen Erstgesprächs, falls dieses angeboten wird. Berücksichtigen Sie außerdem, dass Sie sich für einen Ermittler entscheiden, der mit dem jeweiligen Tätigkeitsfeld vertraut ist und auf seinen umfassenden Erfahrungsschatz zurückgreift.

Finden Sie den passenden Detektiv!

Hier finden Sie die Standorte und Einsatzgebiete der Detekteien in Österreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.