Wirtschaftsdetektive ermitteln gegen Sabotage in Unternehmen

Sabotage – Wirtschaftsdetektive sammeln Beweise gegen Industriespionage, Wettbewerbsverstoß, Patenverletzungen etc.

Wenn die Abläufe in einem Unternehmen erheblich gestört werden, sei es nun durch einen Mitarbeiter oder einem Außenstehenden (wie etwa einem Mitbewerber) spricht man von Sabotage oder Wirtschaftssabotage. Dadurch werden Produktions- oder andere Betriebsprozesse unterbrochen oder vollständig abgebrochen, wodurch der Arbeitsprozess nicht ordnungsgemäß stattfinden kann. Dadurch entstehen erhebliche finanzielle Nachteile.

Diese bewusste negative Beeinflussung verursacht jedes Jahr Milliardenschäden in heimischen Unternehmen und viele Betriebe sind von Sabotageakten betroffen. Wenn auch Sie miterleben müssen, wie in Ihrer Firma plötzlich einiges nicht mehr rund zu laufen scheint und den Verdacht haben, dass die betrieblichen Prozesse mit voller Absicht behindert werden, so können Sie sich an einen Wirtschaftsdetektiv wenden, der sich auf diese Form der vorsätzlichen Störung spezialisiert hat und ermitteln kann, bei wem es sich bei dem Übeltäter handelt, so dass die entsprechenden Maßnahmen getroffen werden können, um dieses Treiben zu beenden.

Finden Sie den passenden Detektiv!

Sabotageakt in Unternehmen

Es gibt viele Arten, wie die internen Abläufe eines Unternehmens und dessen Geschäfte bewusst beeinträchtigt werden können. Der Verantwortliche kann entweder ein Mitarbeiter sein, oder jemand, der nicht in der Firma arbeitet und der etwa im Sinn hat, die Geschäfte zu schädigen, weil er so versucht, seinem eigenen Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Die Störversuche durch den eigenen Mitarbeiter erweisen sich in der Regel jedoch als weitaus gefährlicher, da in diesem Fall der Übeltäter als Teil der Belegschaft bestens Bescheid weiß über die betriebsinternen Abläufe, Geschäftsvorgänge und Unternehmensstruktur.

Es kann viele Gründe geben, warum sich ein Arbeitnehmer dazu entschließt, sich als Störenfried zu betätigen und die Vorgänge in der Firma in der er arbeitet zu behindern, wie etwa:

  • Bestechung durch Mitbewerber
  • Unzufriedenheit mit den Arbeitsbedingungen
  • Die Aussicht auf zusätzlichen Urlaub dadurch dass die Arbeitsprozesse nicht mehr fortgeführt werden können
  • Rachsucht

Folgende Handlungen sind ganz klar als Sabotageakte einzuordnen und werden daher als kriminell beurteilt:

  • Zerstörung
  • Manipulation
  • Beschädigung
  • Gebrauchsveränderung

Sabotageakte in Firmen treten in zwei Formen auf:

Die offene Sabotage: Hier fällt die vorsätzliche Störung sofort ins Auge und zeigt sich etwa anhand zerstörter Geräte

Die verdeckte Sabotage: Diese ist nicht sofort offensichtlich und seine Folgen zeigen sich eher schleichend, etwa, indem Geräte so manipuliert werden, dass sie regelmäßig ausfallen und die ordnungsgemäßen Unternehmensprozesse dadurch behindert werden. Ein anderes Phänomen ist, dass Betriebsgeheimnisse ausgeplaudert werden. Dieser nicht offenkundige Störfaktor ist meist noch gefährlicher, da er latent ist, also nicht sofort auffällt und keine rechtzeitigen Gegenmaßnahmen getroffen werden können. Zudem ist es oft ein eher langfristiger Vorgang.

Da man sich leider nie vollständig auf die Loyalität seiner Untergebenen verlassen kann, sollte man als Arbeitgeber oder Unternehmenseigentümer die Augen offen halten und scheinbar zufällige Vorfälle die den Arbeitsprozess behindern, seien sie auch noch so klein und unbedeutend, nicht als Bagatellen abtun, sondern alles daran setzen, eine Ursache dafür zu finden. Da dies für einen Laien jedoch oft schwierig zu bewerkstelligen ist, sollte man in diesem Fall Profis zu Rate ziehen.

Finden Sie den passenden Detektiv!

Schutz vor Sabotage

Um es erst gar nicht soweit kommen zu lassen, dass jemand die firmeninternen Prozesse stört, sollte man rechtzeitig vorbeugende Maßnahmen treffen, dass es erst gar nicht zu Sabotageakten kommt. Natürlich hat man nie eine 100% Garantie dafür, dass man vollständig gegen Störfaktoren und Saboteure geschützt ist und dennoch kann man gewisse Vorkehrungen treffen um das Risiko so weit wie möglich zu minimieren. Hierfür sind die beste Anlaufstelle kompetente Wirtschaftsdetektive, denn sie wissen genau, welche Schwachstellen in Unternehmen besonders häufig auftreten und können gemeinsam mit Ihnen die internen Strukturen Ihres Betriebs checken und eventuelle Sicherheitslücken schließen. Aus diesem Grund steht am Beginn einer Zusammenarbeit mit dem Berufsdetektiv ein eingehendes Gespräch im Zuge dessen sich der Ermittler ein detailliertes Bild über die Betriebsstrukturen macht, indem er Sie genau befragt um anschließend eine Sicherheitsanalyse zu erstellen.

Ein weiterer Vorteil in der Zusammenarbeit mit einem Detektiv, wenn es um die Stärkung der internen Sicherheit geht, besteht darin, dass Ihre Belegschaft auf diese Weise mitbekommt, dass Sie als Arbeitgeber Wert darauf legen, über die Vorgänge in Ihrem Betrieb Bescheid zu wissen und nicht so gutgläubig sind, um illoyale Mitarbeiter zu dulden, die vorsätzlich Sand ins Getriebe streuen.

Hilfe bei Sabotage

Wenn Sie sich in der unglücklichen Situation befinden, bereits Opfer eines Sabotageaktes geworden zu sein und Ihre Geschäftsprozesse, sowie die wirtschaftlichen Erfolge erheblich darunter gelitten haben, dabei aber nicht vollständig über die Ursachen im Bilde sind und hilflos dabei zusehen, wie die Dinge in Ihrem Unternehmen nicht mit rechten Dingen zugehen, so sind Sie gut damit beraten, einen Wirtschaftsdetektiv zu engagieren, dessen Ermittlungen die Wurzeln dieses Übels aufspüren, den Übeltäter überführen und ihm das Handwerk legen können.

Da Störfaktoren in Unternehmen ein weit verbreitetes Problem sind, haben sich viele Detekteien auf diesem Gebiet spezialisiert und haben sich eingehend mit den Möglichkeiten auseinandergesetzt, Sabotageakte aufzuspüren und den Übeltäter zur Rechenschaft zu ziehen. Bei der Aufdeckungen von destruktiven und manipulativen Handlungen der Saboteure bedienen sich die Ermittler folgender Methoden:

Einsatz von Videokameras: Zwar muss man beim Einsatz von Überwachungskameras acht haben, inwiefern der Einsatz solcher Systeme in Ihrem konkreten Fall zulässig ist, doch kompetente Ermittler wissen genau darüber bescheid wann und auf welche Art und Weise diese Methode zulässig ist.
Verdeckte Ermittlungen: Hierfür schleust sich ein Mitarbeiter der Detektei inkognito in das Unternehmen ein, indem er sich etwa als neuer Kollege ausgibt und kann so im direkten Arbeitsumfeld, in welchem ja auch die Behinderung der Betriebsprozesse erfolgt, ermitteln und so den Täter durch seine geschulte Beobachtungsgabe überführen.
Spurensicherung

Damit Sie handfeste Beweise gegen den Verursacher haben, tragen die Ermittler auch dafür Sorge, dass ein Detektivbericht erstellt wird, der stichhaltiges Beweismaterial wie etwa Fotos oder Videos enthält und der Ihnen im Falle eines Gerichtsprozesses von großem Nutzen sein wird. Außerdem können Detektive bei einer Verhandlung als Zeugen zu Ihren Gunsten aussagen.

Wenn Sie Maßnahmen ergreifen wollen, um Ihr Unternehmen vor Sabotage zu schützen, oder vermuten, dass bereits Unruhestifter Arbeitsprozesse bewusst behindern oder gar zerstören, so können Sie mit einem erfahrenen Wirtschaftsdetektiv zusammenarbeiten, der Ihnen hilft, Vorkehrungen für die Sicherheit Ihres Unternehmens zu treffen oder einem Sabotageakt auf die Spur zu kommen.

Wirtschaftsdetektive ermitteln auch bei:

Finden Sie den passenden Detektiv!

Hier finden Sie die Standorte und Einsatzgebiete von Wirtschaftsdetekteien in Österreich.

Author: Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.