Privatermittler beauftragen um gegen Verleumdung vorzugehen

Verleumdung

(Aktualisiert am 31.5.2019)

Unter Verleumdung spricht man in Österreich, wenn jemand rufschädigende Behauptungen über eine andere Person aufstellt, die nicht der Wahrheit entsprechen. Da diese Art der Lüge verheerende Folgen haben kann und der betroffenen Person schadet, handelt es sich hierzulande um einen Straftatbestand, der zur Anzeige gebracht werden kann. Wenn auch Sie sich in der unglücklichen Situation befinden, dass ein anderer Mensch gemeine Lügen über Sie verbreitet, um Ihren Ruf zu schädigen, kann es oft sein, dass dies ein Gefühl der Hilflosigkeit hervorruft.

Doch wenn Sie mit derartig niederträchtigem Verhalten konfrontiert sind, heißt das nicht, dass Sie sich das gefallen lassen müssen. Viele Detektive haben sich darauf spezialisiert, üble Nachrede auf die Spur zu kommen, Beweise gegen den Verleumder zu sammeln, um so zu bewirken, dass erfolgreich Anzeige erstattet werden kann. Mit den richtigen Beweisen sorgen Detektive dafür, dass der Verleumder die Konsequenzen für sein Handeln tragen muss.

Üble Nachrede beweisen

Wenn Sie plötzlich in die Situation geraten, dass Sie Ärger mit der Polizei oder der Justiz bekommen und mit Vorwürfen konfrontiert werden, die Sie in keinster Weise nachvollziehen können, so kann es sein, dass Sie Opfer von übler Nachrede geworden sind. Rufmord liegt konkret dann vor, wenn jemand Behauptungen über eine unbescholtene Person ausspricht, die unwahr sind, und in denen der Betroffene bezichtigt wird, gegen das Gesetz verstoßen zu haben, oder rechtswidrige Handlungen vorgenommen zu haben. Rufmord zeigt sich vor allem in den folgenden drei Kategorien:

  1. Der Vorwurf einer verächtlichen Gesinnung (z.B. indem man jemanden als Nazi bezeichnet)
  2. Vorwurf eines unehrenhaften Verhaltens
  3. Vorwurf des Verhaltens gegen die guten Sitten

Finden Sie den passenden Detektiv!

Wenn durch diese Aussagen die Möglichkeit besteht, dass das Zielsubjekt des Rufmords strafrechtlich verfolgt wird, oder wenn es dabei sogar soweit kommt, dass diese üble Nachrede zur Folge hat, dass Behörden gegen das Opfer ermitteln und dieses aus diesem Grund zu Unrecht als kriminell dargestellt wird, so wurden mit dem Rufmord die Grenzen des Legalen überschritten und gelten als Straftatbestand. Der Verursacher der üblen Nachrede hat dabei jedoch die Möglichkeit, die Unwahrheit seiner Aussage zuvor einzugestehen und damit die Gefährdung des Opfers zu beseitigen, womit der Straftatbestand aufgehoben wird. Bei juristischem Nachweis von übler Nachrede muss die Tatsache gegeben sein, dass derjenige, der die falsche Behauptung wider besseres Wissen tätigt, das heißt konkret, dass er wissen muss, dass seine Aussagen falsch sind und er dennoch nicht davon abgehalten wird.

Dabei muss in weiterer Folge ein vorher nicht existenter Verdacht in Bezug auf jene Person, gegen die sich die üble Nachrede richtet geweckt werden, oder ein bereits bestehender Verdacht, der jedoch ungerechtfertigt ist, verstärkt werden. Im Falle von Rufmord muss eine Person nicht unbedingt namentlich genannt werden, es reicht bereits, wenn es offensichtlich ist, gegen wen sich die Aussage richtet.

Da der Straftatbestand im österreichischen Recht umfassend beschrieben und abgedeckt ist, besteht für Opfer von Rufmord die Möglichkeit, erfolgreich gegen Rufschädigung vorzugehen. Um zu seinem Recht zu kommen ist es von Nutzen, stichhaltiges Beweismaterial gegen den Übeltäter vorzulegen. Hier lohnt es sich, mit einem Detektiv zusammenzuarbeiten, der gegen Rufmord vorgehen kann.

Verleumdung nachweisen

Wenn auch Sie Opfer von Verleumdung geworden sind, so sollten Sie so schnell wie möglich Maßnahmen ergreifen, um den Übeltäter zu überführen um ihm seine rufschädigenden Aussagen nachzuweisen. Da dies jedoch nicht einfach zu bewerkstelligen ist, ist es in diesem Fall angeraten, sich an einen Detektiv zu wenden, der sich auf üble Nachrede spezialisiert hat und der mit den geeigneten Methoden und Hilfsmitteln stichhaltiges Beweismaterial gegen den Verleumder sammeln kann, welches später vor Gericht vorgelegt werden kann. Detektive, die sich auf Verleumdung spezialisiert haben, wissen in der Regel genau, auf welche Ding geachtet werden muss um eine Verleumdungsklage in Österreich erfolgreich einzureichen. Wenn Sie sich in der unglücklichen Situation befinden, plötzlich feststellen zu müssen, dass falsche und bösartige Gerüchte über Ihre Person in die Welt gesetzt wurden, dabei aber nicht wissen, wer für diese verantwortlich ist, so kann ein Ermittler mithilfe eingehender Recherchen feststellen, wer der Verursacher dieser Lügen ist. Damit die Ermittlungen erfolgreich sind, bedient sich der Detektiv folgender Methoden:

Wenn Sie sich in der unglücklichen Situation befinden, plötzlich feststellen zu müssen, dass falsche und bösartige Gerüchte über Ihre Person in die Welt gesetzt wurden, dabei aber nicht wissen, wer für diese verantwortlich ist, so kann ein Ermittler mithilfe eingehender Recherchen feststellen, wer der Verursacher dieser Lügen ist. Damit die Ermittlungen erfolgreich sind, bedient sich der Detektiv folgender Methoden:

  • Eingehende Recherchen
  • Kontaktaufnahme mit dem Verleumder um so einschlägige Aussagen zu erwirken, die ihn als Täter überführen
  • gezielte Observationen
  • Interviews und Anhörungen von Menschen aus dessen Umfeld, um so Zeugen zu beschaffen

Seriöse Detektive gehen bei ihren Ermittlungsarbeiten mit höchster Diskretion vor, sodass Sie nicht befürchten müssen, dass der Verursacher des Rufmordes mitbekommt, dass gegen ihn Beweise gesammelt werden. Zu Beginn der Zusammenarbeit mit einem Ermittler steht in der Regel ein beratendes Erstgespräch, in dem sich der Detektiv ein detailliertes Bild über Ihre Situation macht, er Sie darüber aufklärt, mit welchen Methoden und Hilfsmitteln er arbeitet und gemeinsam mit Ihnen ein Konzept ermittelt, wie Sie gegen den Übeltäter vorgehen können.

Finden Sie den passenden Detektiv!

Gegen Verleumdung vorgehen

Um sich gegen Rufmord zur Wehr zu setzen, empfiehlt es sich, einen Rechtsanwalt aufzusuchen, der Ihnen in dieser Sache juristischen Beistand liefern kann und Sie darüber aufklärt, wie Sie in diesem Falle vorgehen, welche Rechte Sie haben und mit welchen Mitteln Sie dem Verleumder Einhalt gebieten können. Sollte der Übeltäter nicht bereit sein, seine rufschädigenden Lügenkonstrukte zurückzunehmen, sollten Sie nicht zögern, Anzeige gegen ihn zu erstatten.

Ein effizienter Weg, gegen den Übeltäter vorzugehen ist, stichhaltiges Beweismaterial gegen ihn zu sammeln, durch welches er eindeutig als derjenige der den Rufmord vorgenommen hat überführt wird. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit enorm, dass Sie vor Gericht recht bekommen und der Verleumder rechtskräftig verurteilt wird. Für das Sammeln von Beweismaterial empfiehlt es sich daher, mit einem kompetenten Detektiv zusammenzuarbeiten, der weiß, wie man diese Beweise erbringt und der diese als Basis für einen Bericht her nimmt, welcher vor Gericht vorgelegt werden kann. Darüber hinaus kann der ermittelnde Detektiv vor Gericht auch als Zeuge auftreten und zu Ihren Gunsten bzw. gegen den Verleumder aussagen, wobei seine Äußerungen sehr gewichtig sind, da Detektive als neutrale Berufszeugen gelten.

Die strafrechtliche Konsequenz für den Verursacher des Rufmordes ist entweder eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr.

Haben Sie Erfolg und der Übeltäter wurde überführt und rechtskräftig verurteilt, so haben Sie die Möglichkeit, diesen auf Schadenersatz zu klagen, was zur Folge hat, dass er Ihnen die Kosten für die Zusammenarbeit mit dem Detektiv erstatten muss.

Wenn auch Sie Opfer von Verleumdung geworden sind, so kann Ihnen ein kompetenter Detektiv dabei helfen, die üble Nachrede des Übeltäters mit stichhaltigen Beweisen zu überführen und so Ihren guten Ruf bewahren.

Wirtschaftsdetektive helfen auch bei:

Hier finden sie alle Einsatzgebiete und Standorte von Wirtschaftsdetekteien in Österreich.

Finden Sie den passenden Detektiv!

Author: Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.